Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/28/d360804505/htdocs/diversity/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5772

 

Preisträger_innen 2010

 

SIKORA AG – Unternehmerischer Erfolg durch Vielfalt

Diversity Management ist beim Bremer Unternehmen für Mess- und Regeltechnik Teil der Unternehmensphilosophie und wird von allen Beteiligten gelebt. Die SIKORA AG hat Niederlassungen in China, Frankreich, Indien, Japan, Korea, Russland, in der Türkei, in der Ukraine und in den USA.

Der Umgang mit Verschiedenheit ist Teil des unternehmerischen Handelns und trägt zum Gewinn bei:

  • Das Unternehmen setzt auf Geschlechtergerechtigkeit: Junge Frauen arbeiten in verantwortlichen Positionen.
  • Das „Eltern-Kind-Büro“ stärkt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
  • Der interkulturelle Austausch stärkt die Verständigung. Mindestens einmal im Jahr finden im Headquarter in Bremen internationale Meetings statt. Dann treffen sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Unternehmensbereichs aus den verschiedenen Standorten.
  • Das Unternehmen berücksichtigt individuelle Bedürfnisse und Lebenslagen – und nicht nur klassische Diversity-Kategorien.

Insofern ist Diversity Management für die SIKORA AG eine zentrale Voraussetzung für die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Kundinnen und Kunden und damit für den wirtschaftlichen Erfolg.

Funkhaus Europa, Radio Bremen – Journalistinnen und Journalisten aus unterschiedlichen Kulturen

Funkhaus Europa, das gemeinsame Programm von Radio Bremen und dem WDR bildet wie kein anderer öffentlich-rechtlicher Sender durch sein Programm den wachsenden internationalen Alltag in Deutschland ab.

Diversity Management bei Funkhaus Europa heißt:

  • Menschen aus unterschiedlichen Kulturen gestalten mit ihren Sprachen, kulturellen Traditionen und Musikstilen das Programm.
  • Es gibt 14 verschiedensprachige Sendungen. Sie vermitteln neben den deutschsprachigen Sendungen internationale politische, gesellschaftliche und kulturelle Themen.
  • Es sollen sich alle angesprochen fühlen, die sich für andere Länder, Sprachen und Kulturen interessieren.

Funkhaus Europa bietet nicht nur Information sondern auch ein Lebensgefühl im Rhythmus der Musik…

CHINELO THEATERHAUS e.V. – ein Ort Interkultureller Begegnung

Die besondere Unterstützung junger Menschen unterschiedlicher Nationalität und sozialer Herkunft beim Entdecken und Begreifen fremder Kulturen und Werte ist das Ziel des Chinelo Theaterhauses e.V. Dieser Verein bringt junge Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammen und erarbeitet mit ihnen Theaterstücke über Flucht, Migration, Globalisierung und Identität.

Mithilfe der theaterpädagogischen Arbeit lernen die Jugendlichen, gesellschaftliche und persönliche Konflikte aufzugreifen, zu reflektieren und konstruktiv zu lösen. Die individuellen kulturellen Sichtweisen und persönlichen Erfahrungen der Jugendlichen werden in die Theaterarbeit einbezogen. Die Theaterarbeit ermöglicht den Jugendlichen, trotz aller Unterschiedlichkeit, bei den anderen ähnliche Erfahrungen und Probleme zu erkennen. Klischees können auf diese Weise analysiert und Vorurteile abgebaut werden.

GRUNDSCHULE BURGDAMM: Multikulturelle Schule

An Europaschulen werden Schülerinnen und Schüler gezielt auf das Leben in einer multikulturellen Welt vorbereitet. Die Grundschule Burgdamm ist die einzige Europaschule in Bremen. Altersgerechte Konzepte werden entwickelt, damit die Kinder lernen, Verständnis für kulturelle und sprachliche Vielfalt zu entwickeln und Vorurteile abzubauen. Dabei wird gezielt an der persönlichen Erfahrungswelt der Kinder angesetzt. „Weltoffenheit“ und das Bewusstsein für kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede sollen früh gefördert und entwickelt werden.

Wichtige Bestandteile der Arbeit sind:

  • frühe Fremdsprachenangebote (Englisch, Französisch, Finnisch, Polnisch, Türkisch)
  • Zusammenarbeit mit außerschulischen internationalen Institutionen
  • Schulpartnerschaften
  • Europäische Projekte

Die Grundschule Burgdamm entwickelte – gemeinsam mit Eltern, Schülerinnen und Schülern – das Projekt „Europa in Bewegung – Europe in Motion“. In diesem Projekt wurde der Anstoß zu einer nachhaltigen Zusammenarbeit mit Schulen aus Finnland, Frankreich, Polen, Rumänien, Lettland, Griechenland und der Türkei gegeben.