Diversity Preis

 

Bewerbungszeitraum: 18. Mai bis 3. Oktober 2021

Auslobung für Unternehmen, Institutionen, Projekte

 

Der Bremer Diversity Preis will das Bewusstsein dafür schärfen, dass sich Diversity-Management lohnt. „Der Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten!“ wird von der Hochschule Bremen (HSB) gemeinsam mit dem Mercedes-Benz Werk Bremen und weiteren Träger*innen einmal jährlich ausgelobt. Zur Bewerbung aufgefordert sind kleine und mittelständische Unternehmen, Global Player, Institutionen und Projekte aus Bremen und der gesamten Metropolregion Nordwest, die Vielfalt wertschätzen und sich für Chancengerechtigkeit einsetzen.
Diversity Persönlichkeit
Auch wird eine Person mit dem Preis ausgezeichnet – die Diversity Persönlichkeit – die sich in besonderer Weise für die Förderung von Vielfalt einsetzt. Vorschläge werden vom Zentrum für Interkulturelles Management & Diversity angenommen. Es sollte eine Person des öffentlichen Lebens sein, die überzeugend für Diversity einsteht. Das Engagement der Diversity Persönlichkeit sollte in hohem Maß dazu beitragen, Vielfalt in der Gesellschaft oder im Arbeitsleben zu fördern. Ihr Engagement sollte eine große Wirkungskraft in Bremen, der Metropolregion Nordwest oder überregional entfalten.
Weitere Diversity Aktivitäten

Flankiert wird der Preis von der Diversity Tafel, dem Diversity Praxisforum, Workshops, Vortragsreihen und dem Diversity Stammtisch. So entsteht ein nachhaltiger Dialog zwischen Personen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung, Kultur, Medien und Politik. Der Preis trägt seit 2010 dazu bei, eine Kultur der Vielfalt in der Region zu fördern.

Gründe
Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben, die Zusammenarbeit zwischen Jungen und Erfahrenen, Chancengleichheit, Frauen in Führungspositionen, flexible Arbeitszeitmodelle, eine kulturell wie sprachlich vielfältige Belegschaft, heterogene Teams, die Beschäftigung von Menschen mit verschiedenen körperlichen und geistigen Fähigkeiten, die Integration von Menschen mit Fluchterfahrung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz stellen Unternehmen und Institutionen vor Herausforderungen. Der konstruktive Umgang mit diesen Gegebenheiten bietet aber auch eine große Chance für die Gewinnung von Fachkräften, ein gutes Betriebsklima, für die Steigerung der Motivation und Zufriedenheit, weniger Fluktuation, Perspektivenreichtum und größere Innovation. Wird Vielfalt gelebt und gefördert, erhöht dies die Attraktivität von Organisationen und Orten als Anziehungspunkte für kluge Köpfe und kompetente Fachkräfte.
Angesichts von zunehmendem Rechtspopulismus und Rassismus sind Projekte und Initiativen von großer Bedeutung, die die Vorteile einer vielfältigen Gesellschaft sichtbar machen, die gegen Rassismus, Homophobie und alle Arten von Diskriminierung vorgehen.

Zielgruppen
Teilnehmen können kleine und mittelständische Unternehmen, Global Player, Institutionen aus Bremen und der gesamten Metropolregion Nordwest, die unterschiedliche Fähigkeiten und Talente fördern, die Vorteile von Vielfalt bewusst nutzen und sichtbar machen.
Gefördert werden ebenso Projekte, die im Hinblick auf den Umgang mit Vielfalt innovative Konzepte umsetzen (auch solche, die sich noch im Entwicklungsprozess befinden), die auf Nachhaltigkeit angelegt sind, einen Vorbildcharakter sowie Entwicklungspotential besitzen.
Begrüßt werden Bewerbungen aus einem möglichst breit gefächerten Spektrum – von Logistikfirmen, über Handwerksbetriebe, Lebensmittelhersteller, IT-Unternehmen, Einzelhandel, Produktionsfirmen, Autowerkstätten, Banken, Pflegedienste, Krankenhäuser, Schulen, Hotels, Kulturvereinen bis hin zu Theatern und Museen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Kriterien
Der Bremer Diversity Preis wird vergeben für die wirksame Gestaltung von Vielfalt, für die Förderung von Chancengleichheit, für die Bekämpfung diskriminierender Strukturen, für die Sichtbarmachung der positiven Wirkung von Vielfältigkeit nach außen.
Bei der Auswahl und Bewertung wird der bewusste und wertschätzende Umgang mit Vielfalt in Bezug auf Diversity Kategorien wie Geschlecht, Alter, nationale Herkunft, sexuelle Orientierung, körperliche und geistige Befähigung, Religion, Organisationskultur, Fachgebiet berücksichtigt.

Preis und Preisverleihung
Der Preis ist dotiert mit insgesamt 5.000 Euro. Jede*r Preisträger*in erhält eine Bronzeskulptur der Künstlerin Gisela Eufe, einen Diversity-Film, eine Urkunde sowie ein Siegel. Der Senat der Freien Hansestadt Bremen, die Hochschule Bremen und das Mercedes-Benz Werk Bremen laden einmal jährlich gemeinsam mit der gesamten Trägergemeinschaft in die obere Rathaushalle zur festlichen Preisverleihung ein.

Geschichte
Der „Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten!“ wurde im Jahr 2010 im Zuge des vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Projektes, „BremerForum:Diversity“, vom Zentrum für Interkulturelles Management & Diversity der Hochschule Bremen entwickelt und wird seit 2012 in Kooperation mit dem Mercedes-Benz Werk Bremen einmal jährlich verliehen. Getragen wird der Preis seit 2016 von einer Gemeinschaft aus Bremer Unternehmen und Institutionen (siehe Trägergemeinschaft).

Impressionen: Preisverleihungen, Diversity Tafeln, Diversity Praxisforen, Diversity Stammtische