DP_Logo_3

Diversity Monitoring in Organisationen

mit Dr. Ferdaouss Adda, Referentin für interkulturelle Öffnung „360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft“, Theater Bremen GmbH, Ruth Hartmann, Diversity Managerin „360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft“, Stadtbibliothek Bremen & Dr. Jochen Schiffmann, IQ Netzwerk Bremen / Projektleitung und Organisationsberatung

Zum fünften Mal findet die Diversity Workshop Reihe digital zu folgendem Thema statt: „Diversity-Monitoring in Organisationen Referenzrahmen und Instrumente zur ganzheitlichen Betrachtung von Diversity-Management“ + Praxisbeispiele der Stadtbibliothek Bremen & des Theater Bremen. Vorgestellt werden „Diversity Kriterien“, die im Rahmen einer Initiative des RKW Bremen mit Vertreter*innen verschiedener Organisationen (BSAG, GEWOBA, Hochschule Bremen / ZIM, Stadtbibliothek Bremen, Theater Bremen) entwickelt wurden + 2 Anwendungsbeispiele.
Mit den Kriterien können z.B. demografische Daten zu Diversität erhoben oder auch blinde Flecken aufgezeigt werden: Gibt es bestimmte Gruppen von Mitarbeitenden, die sich aufgrund ihrer diversitätsspezifischen Merkmale explizit benachteiligt fühlen? Gibt es umgekehrt bestimmte Gruppen von Mitarbeitenden oder auch Strukturen, die aus der Perspektive anderer eher als benachteiligend empfunden werden? Wie können Diversity Prozesse besser beschrieben werden? Wie können die Diversity Kriterien helfen, eine diversitätsorientierte Personalstrategie zu verankern?