Diversity Preis

 

 

„Der Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten!“ ist die Bremer Variante des bundesweiten Wettbewerbs „Der Deutsche Diversity Preis“. Unternehmen, Institutionen und Initiativen aus dem Lande Bremen erhalten durch die Teilnahme am Wettbewerb die Möglichkeit, ihre Aktivitäten zur Förderung von Chancengleichheit und Vielfalt öffentlichkeitswirksam darzustellen.

Die Initiatoren, die Hochschule Bremen und das Mercedes-Benz Werk Bremen, möchten mit dem Bremer Diversity Preis „Der Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten!“ zu einer Kultur der Vielfalt anregen, vorbildliche Leistungen auf diesem Gebiet prämieren und zur Nachahmung ermutigen.

Die fruchtbare Auseinandersetzung mit Unterschieden, Eigenheiten und Talenten in der eigenen Organisation oder im Team, die Nutzung wie wirksame Steuerung von vielfältigen Potentialen, Good Practice Beispiele aus dem Land Bremen, werden mit dem „Bunten Schlüssel“ gewürdigt. Ausgezeichnet werden in erster Linie die gelebte Diversity-Praxis sowie Konzepte, Maßnahmen und Aktivitäten, die sich bewährt haben und nachhaltig wirken. Nationalität, Ethnizität, Geschlecht, Alter, sexuelle Orientierung, körperliche und geistige Befähigung, Weltanschauung, Religion, Wissensdisziplin etc. können thematisiert werden.

 

Zielgruppe

Die Auszeichnung richtet sich an Betriebe aus Wirtschaft, Handel und Verkehr, an soziale Einrichtungen, an Institutionen der öffentlichen Verwaltung, des Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftssektors sowie an Non-Profit-Organisationen im Lande Bremen. Begrüßt werden Bewerbungen aus einer möglichst breit gefächerten Branchenvielfalt – von der Logistikfirma, über das IT Unternehmen, den Supermarkt, die Autowerkstatt, Banken, Pflegedienste, Sportvereine, Schulen, Hotels, Kulturvereine bis hin zu Theatern und Museen.

 

Hintergrund

Der Bremer Diversity Preis wurde 2010 vom Zentrum für Interkulturelles Management & Diversity im Rahmen des vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Projektes BremerForum:Diversity – bestehend aus dem Paritätischen Bildungswerke (PBW), dem ZIM der Hochschule Bremen und dem Bremer Institut für Kulturforschung (bik) der Universität Bremen – entwickelt. Getragen wird der Preis von einem Kuratorium renommierter Personen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien der Hansestadt Bremen.

 

Preis und Preisverleihung

Der Preis ist dotiert mit 5000 €. Zudem erhalten Preisträgerinnen und Preisträger eine Skulptur der Bremer Künstlerin Gisela Eufe sowie eine Urkunde. In Kooperation mit dem Bremer Senat findet die Preisverleihung einmal jährlich im Rahmen eines festlichen Senatsempfangs in der Oberen Halle des Bremer Rathauses statt.

Um sich für den Diversity Preis zu bewerben, klicken Sie bitte hier!