DP_Logo_3

Madjid Mohit – Diversity Persönlichkeit 2018

Der Verleger Madjid Mohit wird als Diversity Persönlichkeit 2018 geehrt, weil er seit über 20 Jahren vor allem politisch verfolgten Autorinnen und Autoren aus Iran, aus afrikanischen und arabischen Ländern, in denen Menschenrechte kaum geachtet werden, eine Stimme gibt, sie übersetzt und veröffentlicht, aber auch mehrsprachige Autor*innen fördert. Der Verleger wird auch dafür ausgezeichnet, dass er durch literarische Veranstaltungen einem breiteren Publikum gesellschaftspolitische Themen nahebringt. Madjid Mohit floh 1990 aus Teheran und gründete 1996 den sujet Verlag. Seit dieser Zeit publiziert er Literatur, die wichtige gesellschaftliche und politische Themen wie z.B. Migration, Werte, kulturelle Identität, Entfremdung, Integration, behandelt. Sujet steht für „Luftwurzelliteratur“, d.h. die Wurzeln von Menschen sind nicht nur an einem Ort verankert, sondern beweglich. Reisen, Migration u. Flucht führen zu einer komplexen Identität. Durch Diskussionsrunden und Literaturveranstaltungen regt Madjid Mohit den interkulturellen Austausch an und bringt das Publikum mit Schriftsteller*innen in Dialog.

 


Madjid Mohit mit der Laudatorin Inge Buck